Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

28.07.2018 Rockfestival – WIGWAM GETÖSE

Juli 28 @ 18:00

Das Leben ist Veränderung – so auch unser Rockfestival in diesem Jahr! Das WIGWAM GETÖSE wird noch größer, aufregender und hochklassiger als die Jahre zuvor. Es werden dieses Jahr sechs hochkarätige Bands auf zwei Bühnen spielen. Im Sall präsentieren wir Blue & Rock und im Festzelt die härtere Gangart. So kann sich jeder aussuchen, was er erleben möchte. Natürlich werden wir den immer hochgelobten Außenbereich wieder so schön gestalten und herrichten wie bisher. Das Festival wird um 18.00 Uhr mit der Band „Starfucker“ beginnen!

Seit 1998 besteht Starfucker als professionelle Rolling Stones Coverband. Mit über 800 erfolgreichen Konzerten in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Belgien ist Starfucker die meist gebuchteste Rolling Stones Tributeband Deutschlands.

Die Musiker gehören zweifelsohne schon seit Jahren zu den Hochkarätern der deutschen Rocklandschaft, mit langjähriger Bühnen- und Tourneerfahrung in ganz Europa. Sie  teilten sich bereits die Bühne mit Eric Clapton, Tom Jones, Robin Gibb, Bryan Adams, Jennifer Rush, Sweet, Slade, Marmalade, Equals und vielen anderen. Bei Konzerten von Starfucker spürt das Publikum den Geist von Jagger, Richards und Co. hautnah. Mit  den großen Hits wie Angie, Ruby Tuesday, Paint it Black, Satisfaction und vielen mehr, lässt die Band kaum Wünsche offen um das Herz jedes Stones-Fan’s höher schlagen zu lassen. Der charismatische Frontmann Mike Kilian ist selten um einen frechen Spruch verlegen und heizt das Publikum so an, dass die Band stets nur nach Zugaben von der Bühne gelassen wird. Ob Club, Konzerthalle oder Open Air: mit STARFUCKER erleben sie die heisseste ROLLING STONES COVERBAND.

Rockgeschichte aus 3 Jahrzehnten!

Aus der Band“ZETT“ wurde ZZ Ryder! Die Band steht für Rockgeschichte der letzten 3 Jahrzehnte bis hin in die Gegenwart.Unsere Rocksongs werden teils authentisch, teils neu arrangiert gespielt und das mit Gefühl und dem nötigen „Dampf“. Immer bleibt die Musik jedoch handgemacht- also live und ohne PC auf der Bühne. Nah am Publikum zu sein und jedes Konzert zur Party werden zu lassen ist unser Ziel. 4 Musiker aus der Lausitz mit langjähriger live- und Studioerfahrung finden sich und machen Rockmusik. Eine Cover- Rockband die Rocklegenden für einen Abend wieder zum Leben erwecken und es dabei richtig krachen lässt. Viel Stunden Livemusik schicken euch auf eine Zeitreise durch mindestens 30 Jahre Musikgeschichte.

Der Altmeister des Bikerrock auf Solopfaden

Mit seiner Band hatte er alles erreicht was er wollte. Er spielte auf den größten Bikertreffen dieser Welt und teilte dabei die Bühne mit Legenden wie ZZ Top, Lynyrd Skynyrd, Jethro Tull, Meat Loaf, Mannfred Manns Earthbad, Uriah Heep, Whitesnake, Molly Hatchet, Ten Years After, Scorpions, Rory Gallagher, Canned Heat, George Thorogood, Steppenwolf, Blue Cheer, uvm. Musiker wie Dickie Peterson (Blue Cheer), Alvin Lee (Ten Years After), Adolfo Fito de la Parra (Canned Heat), Glenn Hughes (Deep Purple, Trapeze), Bobby Kimball (Toto), uvm. traten als Gäste in der Hank Davison Band auf. So hat sich die Hank Davison Band im Laufe der Jahre einen festen Platz in der internationalen Motorradszene erspielt. Erdiger Gitarrenrock, eine außergewöhnliche Rockröhre und ihre unglaubliche Bühnenpräsenz machen die HDB in kürzester Zeit weltweit zur Bikerband Nummer eins. Nach über zwanzig erfolgreichen Jahren hat der Altmeister des Biker Rock seine Band 2009 an den Nagel gehängt und ist auf Solopfaden unterwegs. Mit seinem aktuellen Programm geht Hank Davison zurück zu den Wurzeln des Country Blues. Traditionelle Songs wechseln mit eigenen – die Stimme nur gestützt von einer akustischen Gitarre – Rock `n´ Roll in seiner ursprünglichsten Form.

Deutschland hat wieder einen KAIZER!

Thomas v. Stachow, Sr. Chris Hammond, Nina Alexandra v. Ackseli, Alexander Göran Frh. v. Sperling und McMurdoch sind KAIZER… Mit einer Mischung aus harten Gitarrenriffs, mitreißenden Grooves, episch-chorälen Klangflächen gepaart mit deutschen Texten, spielen sie nicht nur ihre Musik, nein sie zelebrieren sie – getreu dem Motto „Bescheidenheit war nie unsere Stärke!“ Gemeinsam mit dem Musikproduzenten José Alvarez Brill (Unheilig, Wolfsheim, Xandria, u.a.) wurde das Debut-Album Lebenszeitverschwender produziert. Das Album ist auf dem renommierten Gothic und Darkwave Label Trisol/Darktunes erscheinen und seit Juli 2017 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Das ORKUS! Magazin stellte KAIZER in seiner August Ausgabe 2017 als Newcomer des Monats vor. Wenn auch Du auf großes Musikkino stehst, dann sollte eine LIVE-AUDIENZ beim KAIZER für Dich freudige Verpflichtung sein. Hingehen, mitsingen und ein Teil der KAIZER-Familie werden!

Crematory sind DIE bekannteste deutsche Gothic-Metal Band, mit Einflüssen von EBM-Metal. Internationale Vergleiche müssen die 6 Musiker schon lange nicht mehr fürchten. In den zurückliegenden 23 Jahren haben sie sich einen exzellenten Ruf im In-und Ausland erspielt. Grund dafür ist der hohe Wiedererkennungswert ihrer Songs, aber auch die charakteristische Spielweise der Band, vor allem ihr unbedingter Wille, sich künstlerisch permanent weiterzuentwickeln. Das „Metal-Brett“ ist immer mit an Bord, schnörkellos und geerdet. Crematory werden oft auch in einem Atemzug mit Bands wie 69 Eyes, Tiamat, Type O Negative, Theatre of Tragedy und Paradise Lost genannt

Crematory pendeln zur Freude aller Fans erfolgreich zwischen klassisch hartem Metal, tonnenschwerem Doom und eingängigem Düsterrock und schaffen bei ihren Konzerten immer den Spagat zwischen Härte und Melodik. Wo viele Bands Schwierigkeiten haben, Melancholie und Schwere zu vereinen, glänzt Crematory, dank ihrer Jahrelangen Live Erfahrung mit absoluter Leichtigkeit. Hier wird  die „Spätlese Crematory“ zum „Jungbrunnen“.  Auf den Szenenfestivals im In- und Ausland sind Crematory regelmäßig eine der gesetzten Bands im Line-Up, denn die Veranstalter wissen, dass die Band LIVE einfach erstklassig ist. Und wenn Crematory dann ihr „Best of“ Programm aus den zurückliegenden 23 Jahren abfeuert, ist die Sache eh geritzt. Crematory ist LIVE ein Muss oder anders ausgedrückt: Heller war Dunkelheit selten!

OST+FRONT sind zurück… und voll auf „Adrenalin“! Das neue Album der Berliner erscheint als CD, Deluxe-2CD, limitiertes Doppel-Vinyl und als limitierte Fan-Box mit Doppel-CD. Bonus-Live-Album und OST+FRONT Flagge.

„Am Limit geboren und zu allem bereit…“ – auf ihrem neuen Album gehen OST+FRONT noch weiter an ihre Grenzen, als jemals zuvor. Gemischt und gemastert in den renommierten, schwedischen Fascination Street Studios (u.a. Amon Amarth, At The Gates, Arch Enemy, Kreator, uvm.) präsentiert sich „Adrenalin“ in einem kompakten Sound, der das effektvolle Wechselspiel zwischen melodischem Bombast und erbarmungsloser Härte, zwischen Spaß und Brutalität und zwischen Zerbrechlichkeit und „mitten in die Fresse rein“ perfekt auf den Punkt bringt. Musikalisch und textlich immer wieder Grenzen überschreitend, wildern OST+FRONT in den Extremen der menschlichen Existenz und verpacken die ganze Bandbreite von Geschwindigkeitsrausch, Allmachtsfantasien oder Kopulationsorgien auf der Tanzfläche, bis hin zur stark unterschätzten Erotik der Alters in derbe-zynische Hymnen mit schamlos ausgelebtem Aggressionspotential. Das Dampfhammer-Metal-Fundament mit starken Melodien, das die Berliner Truppe seit jeher ausmacht, wird auf „Adrenalin“  mit jeder Menge musikalischer Extras aufgewertet. Erlaubt ist…? Eigentlich alles! Bierzeltpolka und Ballermann-Techno, die Verschmelzung aus NDW und NDH, klassische Choräle und orchestraler Bombast, Punkrock und klassischer Heavy-Sound sorgen für allerhand Überraschungen und Abwechslung, dienen aber eigentlich allesamt nur dazu, die nächste Breitseite vorzubereiten. Und in „10 Jahre OST+FRONT“ feiern Herrmann und seine Eroberer auch noch schamlos sich selbst und ihre Fans. Warum? Weil sie es können! Auch wenn diese Worte eigentlich fast jeder für sein neues Album bemüht, kommt man nicht umhin, zu sagen: „Adrenalin“ ist das stärkste Ding, das die Berliner bisher ausgebrütet haben!

Details

Datum:
Juli 28
Zeit:
18:00
Veranstaltungkategorie: